Wenn man gerade dann, wenn es auf den Punkt genau ankommt, nicht die erforderliche und ansonsten auch realistisch mögliche Leistung abrufen kann, ist es schon sehr ärgerlich. Genau dieses Szenario ereilte die 2. Volleyballherren vom TSV Buxtehude-Altkloster bei ihrer Dienstreise am 20.02.2016 gegen Tabellenführer Oerel-Barchel.

Ziel war es, sich für die Heimniederlage im Hinspiel zu revanchieren. Dieses Vorhaben glückte nicht. Während bei unseren Herren über weite Strecken des Spiels viel Stückwerk dabei war und unerklärliche Schwächephasen in entscheidenden Spielsituationen, glänzte der Ligaprimus durch gnadenlose Effektivität in seinen Aktionen und schaffte es immer wieder, zur richtigen Zeit die passenden Nadelstiche zu setzen. Immer, wenn unsere Herren in Begriff waren, sich selber in gute Ausgangspositionen zu versetzen, immerhin gewannen sie die Sätze 1 und 3, konterten die Gastgeber jeweils mit dem Satzausgleich und zermürbten unser Team mit ihrer doch recht unkonventionellen Spielweise, bestachen aber durch eine starke Mannschaftsleistung. 

Wie so oft musste am Ende der Tiebreak entscheiden. Der war ein Spiegelbild des Spiels. In den entscheidenden Phasen hatte Oerel-Barchel die besseren Aktionen auf seiner Seite und gewann dadurch am Ende das Spiel mit 3:2-Sätzen (25:27, 25:16, 22:25, 25:22, 15:8). Dabei hatten sich die Mannen von Trainer Udo Langhoff doch insgeheim mehr von der Begegnung erhofft.

Ein mehr als gebrauchter Tag also. So richtet sich die Aufgabenstellung in den nächsten Trainingswochen schon auf das nächste Auswärtsspiel am 05.03.2016 gegen Heeslingen.

 

Jan Erik Meyer

Trainingszeiten Volleyball

Keine Termine

Besuche uns auf Facebook

Abteilungsleiter Volleyball

Filipp Köhler
Mobil 0152 / 52 42 06 49

Volleyball Sponsoren