Es war am Ende des Tages doch eine zu hohe Hürde, die die 1. Volleyballdamen vom TSV Buxtehude-Altkloster am 15.11.2015 an ihrem 2. Heimspieltag in der BBS Buxtehude zu überspringen hatten. Zu Gast waren nämlich Tabellenführer TSV Winsen und der Tabellendritte SVG Lüneburg.

Schon im ersten Spiel gegen Lüneburg taten sich unsere Damen erstaunlich schwer. In den Angriffen fehlte fast komplett die Durchschlagskraft und auch in der Annahme und Feldabwehr waren zu viele Eigenfehler und zu große Löcher. So war es natürlich für die Gäste nicht allzu schwer, die nötigen Punkte zu machen. Dieser Zustand zog sich auch wie ein roter Faden durch das komplette Spiel und so wurde es am Ende auch mit 0:3-Sätzen (22:25, 17:25, 22:25) glatt verloren. Ein Schlag mitten ins Kontor, zumal nach den vorigen Spieltagen mit Siegen gegen Uelzen und VSG Altes Land die Brust eigentlich viel breiter hätte sein müssen.

Besserung sollte dann im nächsten Spiel gegen Winsen folgen. Der Beginn war da auch äußerst vielversprechend, da unsere Damen ihr eigenes Spiel aufzogen und mit sicherer Annahme und guten Angriffen den Tabellenführer unter Druck setzen konnten und den ersten Satz nach Hause brachten. Das machte Lust auf mehr. Zur Verwunderung aller Beteiligten folgte anschließend aber ein kompletter Einbruch auf dem Spielfeld. Die Körperspannung ließ zunehmend nach und die Eigenfehlerquote in allen Spielbereichen erhöhte sich rapide. Da halfen auch die Ansprachen vom Trainerteam Robert Lawrenz und Daniel Walz nicht mehr viel, um den Bock noch umstoßen zu können. Das Kind war da schon in den Brunnen gefallen und die Gäste aus Winsen holten sich die folgenden drei Sätze und so stand für unsere Damen nach dem 2. Spiel eine 1:3-Niederlage (25:19, 20:25, 17:25, 19:25) zu Buche. Sehr schade.

Nun heißt es tief durchatmen und sich auf das nächste Spiel am 28.11.2015 auswärts beim TV Vahrendorf II, einem direkten Tabellennachbarn, in aller Ruhe und konzentriert vorzubereiten.

 

Jan Erik Meyer

Trainingszeiten Volleyball

Keine Termine

Besuche uns auf Facebook

Abteilungsleiter Volleyball

Filipp Köhler
Mobil 0152 / 52 42 06 49

Volleyball Sponsoren