An der siebten und letzten diesjährigen Etappe der After Work Serie am Freitag den 13. September nahmen in Buchholz 38 Spieler teil. Drei Spieler, Rolf Juknys, Hans-Hermann König und Peter Stöver, blieben nach drei Runden beim als Triplette Super-Mêlée ausgetragenen Finaltag ungeschlagen. Mit der besseren Kugeldifferenz ging der Tagessieg an Peter Stöver.

Da die bisher führenden nur einen Sieg verbuchten (Harry), bzw. nicht anwesend waren (Michaela), teilen sich gleich vier Spieler mit 12 Punkten in der Gesamtwertung den ersten Platz. Gewertet werden die besten fünf der möglichen sieben Ergebnisse. Auch der fünfte Platz (11 Punkte) ist vierfach besetzt. 

Insgesamt nahmen 105 Spieler an der Spielserie teil, was eine geringe Zunahme gegenüber dem Vorjahr (97) ist. Allerdings hat sich die Zahl der Einzelteilnahmen mit 322 gegenüber dem Vorjahr (343) verringert, vielleicht war dies dem nicht immer ganz so schönen Wetter geschuldet.

Herzlichen Dank für die schönen Spiele, die rege Teilnahme und Glückwunsch an alle Gewinner!

Abteilungsleiter Petanque

Manfred Kasper