Zwei Team blieben bei der dritten Etappe des After Work Boule am 22. Juni ungeschlagen. Mit der um einen Punkt besseren Kugeldifferenz wurden der wieder gut gelaunte Enzo Barone, der - so war zu hören - noch zuletzt seine Kugeln für immer im heimischen Gartenteich versenken wollte, zusammen mit den Nenndorfer Kollegen Hans-Hermann König und Ron Cebulla zu Tagessiegern. Ebenfalls drei Siege verbuchten Egon Mair, Manfred Kasper und Werner Labuhn. Letztgenannter hat damit auch die alleinige Führung in der Gesamttabelle übernommen; der bisher führende Bernd Schmidt war nicht anwesend.  An der dritten Etappe, die als Triplette ausgetragen wurde, nahmen bei (wie immer in Rönneburg) regnerischem Wetter 48 Spielern teil.

Die nächste und vierte Etappe wird als Triplette Mixte am 20. Juli in Buxtehude-Altkloster ausgetragen.

Abteilungsleiter Petanque

Manfred Kasper