Neuigkeiten

aktuell:

Das Lehrschwimmbecken in Neukloster ist weiterhin gesperrt, die Sanierungsmaßnahmen wurden vorgezogen.
Sobald die Umbaumaßnahmen abgeschlossen sind und wir die neuen Kurse planen, melden wir uns.

Übungsleiter(in) gesucht
Interesse? Ideen und Entwicklungsmöglichkeiten werden, auch gern gemeinsam, ausgearbeitet. Telefon: 04161 - 811 61 oder per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Radwanderabteilung des TSV Buxtehude-Altkloster startet am Sonntag, 12. Juni 2016 zu einer Radtour entlang des Seevetals über Rsengarten bis nach Harburg. Die Tour wird ca. 75 km lang sein. Start ist um 08:30 Uhr am Bahnhof Buxtehude, Gleis 2 (Fahrt mit der S-Bahn bis Harburg). Für Mittags ist ein Picknick vorgesehen (jeder sorgt für sich selbst) und zum Kaffee kehren wir dann ein. Über eine rege Beteiligung würden wir uns freuen.

Info: Hauke Sumfleth, Tel.: 04161 - 54952 (mobil: 0160 98 423 623)

Für eine größere – routingfähige Darstellung auf die Routen-Nr. klicken: https://www.bikemap.net/de/route/3403134-seevetal-rosengarten

Die Radwanderabteilung des TSV Buxtehude-Altkloster war am Pfingstwochenende, Samstag, 14. Mai bis Montag, 16. Mai 2016 zu einer Fahrradtour um den Ratzeburger See zur Seenradtour unterwegs. Die Anfahrt erfolgte mit Metronom und Bahn bis Lübeck, die Abfahrt ab Büchen. Pfingstsonntag haben wir u.a. das Grenzhus in Schlagsdorf besucht.

Die Teilstrecken der 3 Tagesetappen sind nachfolgend aufgeführt:

Tipp für Bahnreisen in Schleswig-Holstein mit Fahrrädern: Gruppen ab 6 Fahrräder müssen 7 Tage vor Fahrtbeginn angemeldet werden (geht nur im Reisezentrum).

Der nachfolgende Reisebericht wurde von Traute Gothry zur Verfügung gestellt.

Möchte jemand die Tour nachfahren - auf den nebenstehenden Link klicken.

1. Tag Sonnabend – Treffen 06:00 Uhr Buxtehude Bahnhof Etwas Sonne, etwas Regen, viel Wind – 45 km

Von Buxtehude ging es gemeinsam los mit dem Metronom zum Hamburger Hauptbahnhof. Dann trennte sich die Gruppe in E-Bike Fahrer und die Fahrer ohne Motor. Sehr sinnvoll, weil die E-Biker auf ihrem Bahnsteig bleiben konnten, während die andere Gruppe mit Rolltreppe und Fahrstuhl den Bahnsteig wechseln musste. Es war eine lange und kalte Wartezeit bis zum DB-Regio nach Lübeck, die wir mit der Erkundung des HBF verkürzten. In Lübeck angekommen konnten wir uns über die wirklich großzügig ausgelegten Fahrstühle freuen und trafen dann auch recht schnell auf die motorlosen Fahrer zum Frühstück im angekündigten Blox Café.

https://www.bikemap.net/de/route/3342572-lubeck-ratzeburger-see-krummesse/

Dann ging es los Richtung Ratzeburg. Die Strecke schon anfangs sehr bergig, sogar Hauke als Tourenleiter stieß einmal an seine Grenzen. Mitten im Wald dann auf engem Pfad fanden wir uns plötzlich umringt von hunderten von Pfadfindern jeden Alters, die alle offensichtlich irgendwelche Aufgaben zu lösen hatten, uns aber freundlich passieren ließen. Wie einige aus der Gruppe erfuhren, sollen sich an diesem Wochenende ca. 1.600 Pfadfinder hier versammelt haben. Abends trafen wir dann in unserem gebuchten Hotel Landhotel Klempau ein und waren dann zum gemeinsamen Essen im angeschlossenen Restaurant Leonardo wieder zusammen.

2. Tag Sonntag – Abfahrt vom Hotel 09:00 Uhr Die Sonne scheint, etwas Regen, mäßig Wind – 73 km (geplant waren 83 km)

https://www.bikemap.net/de/route/2940028-seenradtour/

Wir starten nach einem ausgiebigen Frühstück zu unserer Tour mit einer südlichen Umrundung des Ratzeburger Sees und Anfahren der vielen andern kleinen und größeren Seen. Die Landschaft ist einmalig und so schnell kann man vieles gar nicht im Vorbeifahren aufnehmen. Wir müssen viele viele Steigungen bewältigen und die E-Biker haben es gut, während die ohne Motor ganz schön strampeln müssen. Bewundernswert, wie alle mitkommen.

Ausgiebig wird das Grenzhus Schlagsdorf mit der Grenzgedenkstätte und einem kleinem Museum von uns besichtigt. Es schaudert einen doch ziemlich, wenn man an die vielen schlimmen Schicksale denkt, die das DDR-System zu verantworten hatte. 

3. Tag Montag – Abfahrt 09:30 Uhr Etwas Sonne, etwas Wind – 45 km

https://www.bikemap.net/de/route/3342932-krummesse-buchen/

Wir starten mit der Fahrt zum Elbe-Lübeck-Kanal, der uns auf jeden Fall ohne Steigungen empfängt. Der Kanal ist gut befahren, von Binnenschiffen und Freizeitbooten gleichermaßen und wir werden recht häufig gegrüßt.

Es geht ein wenig Wind – aber achterlich. Zur Mittagspause sind wir in Güster auf dem idyllisch gelegenen Campingplatz. Der größere Teil der Truppe sitzt draußen im Sonnenschein, die Fröstelnden drinnen mit Currywurst und Gulaschsuppe. Gegen 15:00 Uhr trudeln wir dann in Büchen ein und lassen es uns an der Eisdiele noch einmal gut gehen. 

Die Züge Richtung Hamburg gehen nicht sehr häufig und sind entsprechend voll am Pfingstmontag. Also kommt was kommen musste, wir werden getrennt und Hauke und seine Mitfahrer nehmen einen Zug später. Es ist aber nicht schlimm, weil unsere S-Bahn nach Buxtehude erst so spät kommt, dass dann doch alle gemeinsam in Buxtehude eintreffen.

Mit 54 Spielern bei der ersten Etappe erlebte das After Work Boulen in Buxtehude eine Rekordbeteiligung. Da die 10 Felder des Boulodroms nicht ausreichten, musste auf das anspruchsvolle Gelände der Parkwege ausgewichen werden.

Ungeschlagen mit jeweils drei Siegen blieben vier Teams darunter Brigitte Breier und Achim Kaatz, Irene und Bernd Britzwein sowie Michaela Stephan und Michael Wiegräfe. Aufgrund des besseren Kugelverhältnisses ging der Tagessieg an Reinhard Plate und Volker Nagel aus Rönneburg.

Pro Sieg gibt es für die jeweiligen Spieler einen Punkt. Gewertet wird die Teilnahme an fünf der sieben Spieltage (siehe Tabelle).

Die nächste und zweite Etappe wird als Triplette am 10. Juni beim TuS Nenndorf ausgetragen.

 

Downloads

Diese Datei herunterladen (Tabelle AWB 16.pdf)Tabelle AWB 16.pdf

Die U11 spielt erfolgreich ein Turnier "das Turnier" in Osterreich. 5 Spiele, 2 Siege, 2 Niederlagen und einmal wurden die Punkte geteilt. Spiel 1. wurde gegen FC Basel mit 1-0 gewonnen, Spiel 2 0-1 SV Innsbruck, Spiel 3 wurde 3-1 gegen Griessheim gewonnen, Spiel 4 ging mit 0-1 an Ajax Amsterdam und im Spiel 5 gab es ein 0-0 gegen Slowenien. Morgen geht es dann weiter gegen Red Bull Salzburg!!!

Ein Ölbaron hat herausgefunden, dass unter dem alten Muppet Studio Öl zu finden ist. Er möchte nun den Muppets das Studio abkaufen. Unter dem Vorwand, ein Muppet Museum zu eröffnen, beginnen die Gespräche über den Verkauf. Allerdings hört zufällig Walter, ein alter Muppetfan, dass die Geschichte mit dem Museum nur vorgeschoben ist und warnt Kermit vor Vertragsabschluss. Der grüne Frosch wird aktiv und trommelt die alte Truppe zusammen um das Muppet Studio vor dem Verkauf zu retten. Wird es den Muppets gelingen? Konnte auch Miss Piggy überzeugt werden noch einmal auf die Bühne zu gehen?

Es wirken insgesamt 45 tanzbegeisterte Kinder und Jugendliche aus drei Gruppen mit. Es wird getanzt und geschauspielert. Die jüngsten sind 4 Jahre alt. Neugierig geworden? kommt doch einfach vorbei.

Sonntag 29.05.2016 um 14.00 Uhr auf der Bühne der Halepaghenschule

 

Ankündigung

Willkommen beim TSV

Veranstaltung

 

Entdecken Sie den
TSV Buxtehude Altkloster

Mit über zweitausend Mitgliedern engagieren wir uns seit 1899 für die Buxtehuder Gemeinschaft ...

Weiterlesen

Turn- und Sportverein
Buxtehude-Altkloster von 1899 e. V.
Apensener Straße 5
21614 Buxtehude

Kontakt

Telefon:  04161 - 8 11 61
Fax:  04161 - 8 87 56
E-Mail:  info@tsv-buxtehude-altkloster.de

 

Öffnungszeiten

Montag: 13 - 15 Uhr
Dienstag 16 - 18 Uhr
Mittwoch:   9 - 12 Uhr
Freitag: 15 - 17 Uhr

Besuche uns bei Facebook